Bei Selbstständigen, die sich freiwillig in der gesetzlichen Unfallversicherung versichern, sind gegebenenfalls nicht alle beruflichen Risiken abgesichert. Das belegt ein aktuelles Urteil des Hessischen Landessozialgerichts. Beinbruch während der Berufsausübung 19.3.2018 (verpd) Bei freiwillig in der gesetzlichen Unfallversicherung versicherten Selbstständigen bestimmt sich der Umfang des Versicherungsschutzes allein durch den objektiv festzustellenden und angemeldeten Unternehmensgegenstand. Das hat …

Mehr lesen